Offizielle Webseite der München-Haar Disciples

1. Bundesliga Baseball

Montag, 03.09.2018

Zwei Niederlagen zum Saisonende

Bereits zu Beginn des Wochenendes war klar, dass es bei den Spielen gegen Heidenheim nur noch um die Statistik gehen würde. Der begehrte Platz 2 war außer Reichweite und damit auch das Halbfinale um die Deutsche Baseball-Meisterschaft. Trotzdem wollte sich das Team von Manager Philipp Howard zumindest mit einem Split aus der Saison verabschieden.

 

Mit einem von Krankheit und Verletzung geschwächten 10-Mann-Kader hatten die Disciples im Samstagsspiel in Heidenheim den Heideköpfen wenig entgegenzusetzen. So gingen die Heideköpfe bereits im ersten Inning durch einen 2-Run-Homerun von Mitch Nilsson in Führung und bauten diese konstant bis zum Ende des 7. Innings auf 11 Runs aus.
Die Offense der Disciples blieb deutlich weniger erfolgreich. Nateshon Thomas konnte im 1. und im 5. Inning je einen Punkt nach Hause bringen; im letzten Inning gelang Lukas Steinlein noch der dritte und letzte Run für die Disciples.
Allerdings standen letztendlich nur 9 Hits seitens des Haarer Team 15 Hits der Heidenheim Heidenköpfe gegenüber, so dass das Spiel verdient mit 3:11 Runs an die Heideköpfe ging.

 

Im letzten Spiel der Saison stand am Sonntag der Haarer Youngster Titus von Kapff als Starting Pitcher vor heimischem Publikum auf dem Mound. Der 17-jährige zeigt mit nur drei Runs auf sechs gepitchte Innings eine starke Leistung und empfahl sich damit, wie auch durch seinen Beitrag zu einem der beiden Haarer Double Plays, für weitere Einsätze in der kommenden Saison.
Im Gegensatz zum Vortag zeigte die Disciples Defense ein fehlerfreies Spiel. Trotzdem konnte Sie nicht verhindern, dass in den letzten drei Innings noch weitere drei Runs für Heidenheim gezählt wurden (Relief-Pitcher Leo Tellez: IP 2.0, 1 ER, Closing-Pitcher Jan Endrejat: IP 1.0, 2 ER).
Die Offensive der Disciples fand jedoch kein Mittel gegen die Pitcher aus Heidenheim und so gelangen nur zwei Hits. Dementsprechend mager fiel auch die Ausbeute an Runs aus. Die beiden einzigen Runs der Haarer wurden durch den Shortstop Nateshon Thomas erzielt.
Damit zeigte am Ende das Scoreboard 6:2 für die Heidenheim Heideköpfe an.

 

Auch wenn an diesem letzten Spielwochenende für die Disciples die Luft irgendwie raus war, so soll doch noch einmal erwähnt werden, dass die Disciples zu Ende der regulären Saison auf einem hervorragenden 2. Platz hinter dem amtierenden deutschen Meister Heidenheim standen. Diese Platzierung entsprach sicherlich eher der Gesamtleistung des Teams als der letztendliche 4. Tabellenplatz.

Dass sich das Team für nächstes Jahr bereits eine bessere Platzierung zum Ziel gesteckt hat brachte der verletzte Catcher der Disciples, William Thorp, mit den Worten „Next year, build and get stronger!“ zum Ausdruck.

 

Wir wünschen unserem Bundesligateam eine erholsame Off-Season und freuen uns auf die Saison 2019 mit hoffentlich vielen spannenden Spielen.


«
»