Offizielle Webseite der München-Haar Disciples

1. Bundesliga Baseball

Montag, 27.08.2018

Erfolgloses Wochenende gegen Mainz

SPIEL 1:

Aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse konnte das Samstagsspiel erst mit gut einer Stunde Verspätung beginnen. Möglicherweise war diese Stunde Verspätung letztendlich spielentscheidend, denn in der oberen Hälfte des 8. Innings musste das Spiel wegen schlechter Sichtverhältnisse abgebrochen werden.
Die Haarer Defense hatte die Mainzer bis zu diesem Zeitpunkt gut in Schach gehalten, so dass die Athletics zwar deutlich mehr Hits auf dem Konto hatten, aber trotzdem Haar mit 4:3 Runs in Führung lag.

Als das Spiel am Sonntag fortgesetzt wurde gelang Mainz sofort der Ausgleich, jedoch konnten auch die Disciples sofort einen Punkt nachlegen und den knappen Vorsprung so beibehalten.

Dem Mainzer Ansturm im 9. Inning konnte die Disciples Defense jedoch nicht mehr Stand halten. Die Athletics erzielten im letzten Inning drei Punkte in Folge, denen die Disciples nichts mehr entgegensetzen konnten. Somit stand am Ende 7:4 für die Athletics auf dem Scoreboard.

 

 

 

SPIEL 2:

Im zweiten Spiel sah es bis Ende des 8. Innings nach einem Split für Haar aus. Die Disciples lagen mit 4:2 vorne und auch die Schlagleistung der Disciples war deutlich besser als im vorherigen Spiel.

Bis zu Beginn des 9. Inning hatte der Haarer Pitcher Jan Tomek nur zwei Runs zugelassen und die Haarer Fans hofften auf einen Sieg ihrer Mannschaft. Allerdings konnten die Mainz Athletics den Coup des ersten Spiels wiederholen und hatten im 9. Inning nach drei Schlagmännern bereits den Ausgleich zum 4:4 erzielt.

Auf Seiten der Disciples übergab Jan Tomek (118 Pitches, 5 Runs, 3 earned Runs) den Mount an Kevin Trisl, der die Haarer letztendlich beim Stand von 6:4 aus dem Inning brachte. Die Haarer Offense erzielte im 9. Inning zwar noch zwei Hits, konnte aber keine weiteren Runs mehr erzielen, so dass es beim Endstand von 6:4 blieb.

 

 

Obwohl sich alle sicherlich ein anderes Ergebnis des Wochenendes gewünscht hatten, sprach der Manager Philipp Howard nach dem Spiel dem Team seinen Respekt aus: „Ich bin stolz auf die Leistung meines Teams in dieser nicht immer einfachen Saison!“.

 

Durch die beiden Niederlagen des Wochenendes rutschen die Disciples auf den 4. Tabellenplatz ab. Mainz und Regensburg liegen nur einen Punkt vor Haar, somit besteht rechnerisch noch eine Möglichkeit den zweiten Platz zu erreichen. Bei einem Blick auf die Spielpaarungen des letzten Wochenendes der Zwischenrunde erscheint dies aber eher als eine theoretische Möglichkeit.


«
»