Offizielle Webseite der München-Haar Disciples

1. Bundesliga Baseball

Samstag, 02.06.2018

Disciples drehen das Spiel gegen HDH im letzten Inning

Nicht so oft sieht man im Ballpark Haar solche Jubelszenen wie am Fronleichnamstag. In einem Herzschlagfinale entrissen unsere Herren den Heidenheim Heideköpfen den sicher geglaubten Sieg durch 5 Runs im letzten Inning und gingen mit 7:6 als Sieger vom Platz.

Eröffnet wurde das Spiel bei traumhaftem Wetter und großer Zuschauerkulisse von zwei Pionieren des Baseballsports. Helmut Oppelt, ehemaliger Pitcher der deutschen Baseball-Nationalmannschaft und Hugo Haller, der gemeinsam mit Helmut beim ersten deutschen Baseballmeister FC Bayern gespielt hat, standen auf dem Mound. Helmut eröffnete unterm großem Beifall der Zuschauer das Spiel mit dem First Pitch.

 

Schon zu Beginn der Partie konnte man sehen, warum die Heideköpfe bei nur einer Niederlage und 18 Siegen souveräner Tabellenführer sind. Heidenheim erzielte in den ersten drei Innings bereits zwei Runs und überzeugte durch eine konzentrierte Defensivleistung. Allerdings zeigten auch unsere Disciples, dass mit ihnen immer zu rechnen ist. Mit hohem Engagement und Disziplin in Angriff und Verteidigung  wurde im 4. Inning der Abstand zu den Heideköpfen durch einem Run verkürzt. Ein weiterer Run der Heideköpfe im 6. Inning egalisierten die Disciples noch im selben Inning ebenfalls durch einen Run. Im 8. Inning schien dann aber das Spiel zu Gunsten der Heideköpfe zu kippen, als Nate Thomas auf dem Mound die Heidenheimer Offensive nicht in den Griff bekam und weiter drei Runs über die Platte gingen. Beim Stand von 6:2 für Heidenheim ging es ins letzte Inning. Richie Klijn, der Nate Thomas auf dem Mound ablöste, lies keine weiteren Runs von Heidenheim zu und so ging es mit der lautstarken Unterstützung der Disciples Fans ein letztes Mal zum Schlag an die Platte. Was dann folgte hätte wohl auch der optimistischste Fan so nicht erwartet. William Thorp und Richard Klijn ließen die unser Team bei Bases loaded und keinem Aus mit ihren Hits wieder auf 5:6 herankommen. Wie schon letzte Woche im Spiel gegen Stuttgart hatte es nun wieder Ruben Manriquez in der Hand, das Spiel zu Gunsten der Disciples zu entscheiden. Und auch dieses Mal enttäuschte er seine vielen Fans nicht uns sorgte mit seinem Hit dafür, dass  William Thorp zum 6:6 nach Hause lief. Die Entscheidung folgte dann nach einem Error des Second Base Mans von Heidenheim, den Richard Klijn eiskalt nutzte und den entscheidenden Run zum 7:6 nach Hause lief.

So ging ein perfekter Baseball-Nachmittag für die Disciples zu Ende. Danke an beide Teams für ein packendes Baseball-Spiel! Und auch den vielen Fans beider Teams möchten wir für die Traumkulisse danken!

Fotos: © Thomas German


«
»