Offizielle Webseite der München-Haar Disciples

1. Bundesliga Baseball

Sonntag, 27.05.2018

Zwei Heimsiege gegen die Stuttgart Reds

Pflicht erfüllt, beide Spiele gewonnen. So kurz könnte man die beiden Heimspiele gegen die Stuttgart Reds beschreiben. Allerdings würden wir Euch dann den Krimi im zweiten Spiel unterschlagen. Deshalb haben wir für Euch wie immer die Spielberichte der beiden Spiele parat.

SPIEL 1:

Einen Auftakt nach Maß erwischten die Disciples in Spiel 1 und lagen nach einem RBI-Single von David Wallace und einem Fehler im Feldspiel der Reds schnell mit 2:0 in Führung. Ein Inning später wurde die Führung nach einem RBI-Double von Richard Klijn weiter ausgebaut, so dass es nach dem 3 Inning bereits 3:0 für die Disciples hieß. Ob es an der frühen Führung oder dem schwülwarmen Wetter lag, lässt sich nicht genau sagen, aber in den verbleibenden 6 Innings gelang nur noch den Gästen ein Run. So blieb es für die 150 Zuschauer im Ballpark Haar ein eher unspektakuläres Spiel mit überschaubaren Highlights.

Jan Tomek auf dem Mound zeigte wie immer eine Top-Leitung über acht Innings und gab lediglich einen Run bei vier Hits und drei Walks ab. Dazu schickte er noch elf Gegner per Strikeout zurück auf die Bank.   

 

SPIEL 2:

Dass mit den Gästen aus Stuttgart immer zu rechnen ist, zeigten sie in Spiel 2. Starting Pitcher Michael Click auf Seiten der Disciples hatte zu Beginn deutlich Mühe ins Spiel zu kommen und ermöglichte den Reds schon im ersten Inning drei Runs. Allerdings ließen sich die Disciples nicht aus dem Konzept bringen und konterten in den nächsten Innings. Richard Klijn sorgte mit RBI-Singles im dritten Inning zunächst für den Ausgleich und im fünften dann für die 4:3-Führung. Durch einen Error im siebten Inning wurde die Führung durch einen Run von Luke Steinlein noch auf 5:3 ausgebaut. Im neunten Inning wurde es allerdings noch einmal spannend, als Ruben Kratky mit einem 2-Run-Single den Ausgleich erzwang. Bei geladenen Bases hätten die Reds sogar noch weitere Runs erzielen können, doch ein Aus an Home durch William Thorp und ein Strikeout von Closer Luke Steinlein beendeten die Rallye. Es ging es ins Extra-Inning, in dem die Reds es versäumten in aussichtsreicher Scoring Position einen Run zu erzielen. Nun waren die Disciples am Zug und jetzt war dem Team auch der unbedingte Wille zum Sieg anzumerken. Angefeuert durch die Zuschauer gingen die Jünger konzentriert zur Sache und luden die Bases, ehe Ruben Manriquez zum Schlag kam. Sein Pop-Up über den Third-Baseman der Reds reichte Christoph Ziegler, um sicher nach Hause zu kommen und die Partie zugunsten der Disciples mit 6:5 zu entscheiden.

Michael Click überzeugte auf Seiten der Disciples trotz Anfangsschwierigkeiten in 7 Innings mit insgesamt 12 Strikeouts.

Foto: © Christian Hofinger


«
»