Offizielle Webseite der München-Haar Disciples

1. Bundesliga Baseball

Sonntag, 27.08.2017

Doppelerfolg gegen Nordmeister Bonn

Mit einem Doppelerfolg am Samstag gegen Nordmeister Bonn Capitals sichern sich die München-Haar Disciples den 2. Platz in der Baseball Bundesliga Interleague Tabelle. Nächstes Wochenende geht es im Playoff Viertelfinale gegen die Paderborn Untouchables

 

Spiel 1: Disciples setzen sich in hochklassigem Duell knapp durch – 4:3

„Wenn wir das erste Spiel gewinnen, ist alles möglich“, war die Aussage von Headcoach Philipp Howard vor den Spielen gegen den Nordmeister Bonn Capitals. Zuletzt wackelten die Disciples nämlich im ersten Spiel der Spieltage gegen Paderborn und Dohren und ließen wichtige Siege liegen. Gegen das dominierende Team aus der Nordstaffel Bonn sollte nun aber die Pechsträhne reißen. Die beiden Nationalpitcher Sascha Koch (Bonn) und Kevin Trisl (München) lieferten sich ein hochklassiges Pitching-Duell, das zu Beginn des Spiels durch starke Defensiv-Spielzüge komplettiert wurde.

Den ersten Stich landeten die Bonn Capitals im 3. Inning durch einen Schlag von Eric Brenk – 0:1. Im Nachschlag war es dann Nate Thomas, der mit einem 2-Run-Homerun die erstmalige Führung für die Hausherren holte, welche durch einen weiteren Schlag von William Thorp auf 3:1 ausgebaut wurde.

Das Spiel entwickelte sich zu einem richtigen Baseball-Krimi. Bonn glich begünstigt von zwei Feldspielfehlern der Disciples auf 3:3 aus. Im fünften Inning war es aber wieder Thorp, der die 4:3 Führung wiederholte. Der Spielstand sollte Bestand haben. Kevin Trisl hatte die Bonner Offensive gut im Griff. Im 9. Inning erhöhten die Capitals aber nochmal den Druck und brachten mit zwei Aus den personifizierten Ausgleich auf die erste Base. Nun übernahm Lukas Steinlein für Trisl auf dem Werferhügel. Bei „full count“ schickte Steinlein den Pinch Hitter Wilson Lee per Strikeout zurück auf die Bank und sicherte den Sieg für die „Jünger“ – Endtand 4:3.

 

Spiel 2: Frühe Führung sichert den Sweep – 7:4

In Spiel zwei des Tages nahmen die Münchner Vorstädter das Momentum vom Sieg im ersten Spiel direkt mit und gingen nach zwei Innings mit 4:0 in Führung. Bonn ließ sich aber nicht abschreiben und verkürzte zunächst durch einen 2-Run-Homerun von Maurice Wilhelm auf 4:2. In der Folge mussten die Disciples zwar die Führung nicht mehr hergeben, fanden sich aber häufig in gefährlichen Situationen, wie im sechsten Inning als die Capitals bei nur einem Aus die Bases laden konnten. Bollinger hatte aber immer das richtige Rezept parat und befreite sich aus selbst mit zwei Strikeouts. Im neunten Inning beim Spielstand von 7:4 machte Bollinger bei einem Aus und dem personifizierten Ausgleich am Schlag Platz für Lukas Steinlein, der mit einem Groundout und Flyout das Spiel in professioneller Manier nach Hause brachte.

 

Foto: © AF-Photo.de (Alexander Freiesleben)


«
»