Offizielle Webseite der München-Haar Disciples

1. Bundesliga Baseball

Mittwoch, 02.08.2017

Blick geht weiter nach oben

Mit einem Doppelerfolg bei den renomierten Solingen Alligators vergangenes Wochenende machen die München-Haar Disciples weiter auf sich aufmerksam und kletterten auf den dritten Tabellenplatz in der Interleague Runde. Am Samstag kommen die Paderborn Untouchables in den Ballpark Eglfing nach München-Haar.

 

Einen blitzsauberen Start in die neue Interleague legten die München-Haar Disciples am vergangenen Samstag in Solingen hin. Mit 11:8 und 6:2 besiegten die Oberbayern den Deutschen Meister von 2014 und kletterten damit auf den dritten Tabellenplatz. In der Interleague spielen die besten acht Mannschaften der regulären Saison, um die bestmögliche Ausgangsposition für das Playoff Viertelfinale. „Unser Ziel ist das Erreichen der Top 3“, gibt Sportdirektor Christopher Howard als Ziel für die Interleague Super Round aus. Mit einer Platzierung unter den Top3 hätten die Disciples ein voraussichtlich gutes Los für das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft.

Am Samstag kommen nun die Paderborn Untouchables zum Interleague Homeopener in den Ballpark Eglfing nach München-Haar. Der Serienmeister der 2000er schaffte kurz vor knapp als Tabellenvierter im Norden den Sprung in die Playoffs und schickte damit die Hamburg Stealers in die Playdowns. Ein Blick auf die Statistiken zeigt, dass die Paderborner vor allem quantitativ und qualitativ gut im Bereich des Pitchings aufgestellt sind. Angeführt wird der Pitchingstaff von Nationalspieler und Ex-Prospect der Seattle Mariners, Daniel Thieben. Thieben führt zusätzlich das Team als Schlagmann in nahezu allen Statistiken an. Die Offensive der Untouchables zeigt sich ansonsten mit einem durchschnittlichen Schlagdurchschnitt von unter .250 eher harmlos.

Bei den Disciples reisst das Verletzungspech nicht ab. Während die Langzeitverletzten José Palacios und Simon Lechner bereits wieder zu 100% mit an Bord sind, wiegt der Ausfall von Nationalspieler Christoph Ziegler weiterhin schwer. Ziegler laboriert weiterhin an einer Schulterverletzung und kann höchstens als Schlagmann eingesetzt werden. Ersetzt wird Ziegler weiterhin von Miguel Pineiro. Einen weiteren Schock bekamen die Verantwortlichen der Disciples am Montag Nachmittag, nachdem bei Leistungsträger Josh Petersen ein angerissenes Kreuzband diagnostiziert wurde. Petersen verletzte sich am Samstag in Solingen bei einem Spielzug an Homeplate und wird wohl mehrere Wochen ausfallen. Trotz Verletzungspech gibt es bei den „Lila-Gelben“ auch positive Nachrichten. Die deutschen Nationalpitcher Kevin Trisl und Lukas Steinlein scheinen nun endlich zu ihrer Topform aufzulaufen. Beide hatten einen eher schwachen Saisonstart aber zeigten in den letzten Wochen ansprechende Leistungen. „Vor allem das deutsche Pitching ist in den Playoffs entscheidend“, so Sportdirektor Howard.

Mit einem weiteren Doppelerfolg könnten die Münchner Vorstädter ihren dritten Platz weiter festigen und zum Spitzenduo Bonn/Heidenheim aufschließen.

Los geht es am Samstag um 13 Uhr. Spiel zwei folgt direkt im Anschluss um 16:30 Uhr.

 

Foto: Alexander Freiesleben (AF-Photo.de)


«
»