Offizielle Webseite der München-Haar Disciples

1. Bundesliga Baseball

Sonntag, 25.06.2017

Pflichtsiege erfüllt – Playoff-Teilnahme gesichert

Auf ein durchaus erfolgreiches Wochenende können die Bundesliga Baseballer der München-Haar Disciples zurückblicken. Mit einem Doppelerfolg (8:2 und 11:0) gegen die Saarlouis Hornets besiegeln die Disciples vorzeitig die Playoff-Teilnahme.

Nach dem Doppelerfolg der Stuttgart Reds gegen die Buchbinder Legionäre Regensburg am Samstag, war die Ausgangssituation für die München-Haar Disciples am Sonntag wie gemacht: Zwei Siege gegen Aufsteiger Saarlouis würden eine erneute Teilnahme an den Playoffs besiegeln. „Die Teilnahme an den Playoffs ist Saisonziel Nummer eins“, so Sportdirektor Christopher Howard noch vor der Saison. Nach dem „Debakel“ im Vorjahr haben die Disciples früh in der Saison schon die Weichen in Richtung Playoffs gestellt und sich früh in eine gute Ausgangsposition gebracht. Am Sonntag waren es dann zwei Siege gegen den Tabellenvorletzten Saarlouis, welche die erneute Playoff-Teilnahme nach 2015 besiegelten.

 

Spiel 1: Disciples punkten spät aber häufig – 8:2

Mit einem verspäteten Spielbeginn aufgrund von andauerndem Regen startete die erste Partie des Tages rund 45 Minuten später als geplant. Die Gäste aus dem Saarland fanden dann zunächst besser in die Partie und gingen im zweiten Inning mit 0:1 in Führung. Ein Baserunning Fehler der Saarländer verhinderte sogar das 0:2. Im Nachschlag gelang den Disciples aber prompt der 1:1-Ausgleich in Person von Lukas Steinlein. Die Saarlouis Hornets bleiben aber gefährlich und schlugen Haars Pitcher Kevin Trisl überraschend gut. Nach Basehit, Walk und Error gingen die Gäste abermals mit 1:2 in Führung und beendeten Trisl’s Arbeitstag nach nur drei Innings.
Obwohl einige Veteranen, wie Petersen, Stephan und Palacios, auf der Bank Platz nahmen und Platz für einige Nachwuchsspieler ließen, waren es ab dem vierten Inning nur noch die Hausherren, die die Partie diktierten. Ein Homerun von William Thorp bescherte zunächst den Ausgleich. Im fünften Inning waren es Basehits von David Wallace, Klijn und Thomas die erstmals die Führung für die „Lila Gelben“ nach Hause brachten. In den letzten drei Druchgängen bauten die Disciples dann kontinuierlich ihre Führung aus und zogen bis auf 8:2 davon.
Trisl’s Nachfolger Markus Dierolf ließ über fünf Innings keinen Run mehr zu und wurde mit dem „Win“ belohnt. Reliever und College Rückkehrer Bruno Aurnhammer machte dann im neunten Inning den Sack zu – Endstand 8:2.

 

Spiel 2: Ryan Bollinger bricht mit Shutout-Sieg vereinsinternen Strikeout-Rekord – 11:0

Im zweiten Spiel des Tages wurden die Weichen früh auf Sieg gestellt. Bereits nach drei Innings war der Spielstand 10:0 für die München-Haar Disciples. Offensive Ausrufezeichen setzten Richard Klijn mit einem 2-Run-Single und Nate Thomas mit einem RBI-Triple.

Disciples’ Pitcher Ryan Bollinger war auch an diesem Tag wieder einmal eine Nummer zu groß für die gegnerischen Schlagleute. Er musste nur einen Baseläufer durch einen Feldspielfehler seiner Defensive zulassen und sammelte insgesamt 13 Strikeouts in nur sechs Innings und bricht damit den vereinsinternen Rekord für die meisten Strikeouts eines Pitchers in einer Saison aus dem Jahre 2013 von Brian Fields. Des Weiteren fehlen ihm nur noch weitere acht Strikeouts um auch den Ligarekord von Nick Renault einzustellen.
Das letzte Inning brachte Bundesliga-Debutant Max Leidinger erfolgreich zu Ende und besiegelte so den 11:0 Sieg und die damit verbundene Playoff-Teilnahme 2017.

In der kommenden Woche haben die München-Haar Disciples spielfrei. Am 8./9. Juli geht es dann gegen die Stuttgart Reds und um den Kampf um die Plätze eins bis vier weiter.

 

Foto © Alexander Freiesleben (www.af-photo.de)


«
»