Offizielle Webseite der München-Haar Disciples

1. Bundesliga Baseball

Mittwoch, 31.05.2017

Neuer Mann am Ruder der Disciples

Nach dem Verlassen von Headcoach Don Freeman konnten die München-Haar Disciples schnell einen adäquaten Nachfolger finden. Seit gestern ist Philipp Howard der neue Cheftrainer der Bundesliga Baseballer.

 

Erst am Sonntag gab Headcoach Don Freeman seinen Rücktritt bekannt. Dringende familiäre Verpflichtungen in seiner Heimat USA ließen es nicht zu weiter das Amt des Cheftrainers bei den München-Haar Disciples ausführen zu können. „Es ist natürlich eine große Enttäuschung nach so kurzer Zeit die Disciples verlassen zu müssen. Ich bedanke mich bei allen Spielern, Funktionären und Fans für die großartige Zeit in München“, bedankt sich Freeman heute nochmals bei seinen Anhängern.

Gerade einmal zwei Tage später übernimmt schon der neue Headcoach das Training. Und dies ist keinesfalls ein Unbekannter. Mit Philipp Howard holen die Disciples auch den zweiten Howard Bruder an die Isar. Der ältere Bruder von Disciples’ Sportdirektor Christopher Howard hat ebenfalls im vergangenen Jahr seine erfolgreiche Spielerkarriere, die ihn zu mehreren Deutschen Meisterschaften, Europa- und Weltmeisterschaftsteilnahmen und einem zweijährigen Collegeaufenthalt brachte, verletzungsbedingt an den Nagel gehängt. Philipp Howard ist bei den Disciples kein Unbekannter, so begleitete der 29-Jährige im Winter und im Trainingslager als Assistenztrainer bereits die Bundesligamannschaft. „Das war uns wichtig, dass wir einen Trainer holen, der die Mannschaft schon kennt und nicht direkt bei Null anfangen muss“, so Sportdirektor Chris Howard.

Allerdings wird Howard nicht alle Aufgaben von Freeman im Verein übernehmen. Zwar wird er die Bundesligamannschaft als Headcoach führen. Die zweite Mannschaft wird nun aber vollständig von Ruben Manriquez geleitet, der bis dato als Assistanztrainer von Freeman agierte. In der hauseigenen Nachwuchsakademie wird US-Pitcher Ryan Bollinger die entstandene Trainerlücke von Freeman füllen.

Unterstützt wird der neue Cheftrainer von den bisherigen Assistenztrainern Josh Petersen, Tim Willeford und nun auch von Ryan Bollinger, der sich nun offiziell als Pitching Coach um die Werfer Riege der „Jünger“ kümmern wird.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Ich weiß, dass sehr viel Potenzial in der Mannschaft steckt und die Meisterschaft sicherlich nicht ausgeschlossen ist, ansonsten wäre ich nicht hier“, sagt Philipp Howard.

Das erste Spiel unter Leitung des neuen Headcoaches findet am Freitag 9. Juni gegen den direkten Konkurrenten Mannheim Tornados statt.

Foto: © Stefan Knollhuber


«
»