Offizielle Webseite der München-Haar Disciples

1. Bundesliga Baseball

Montag, 24.04.2017

Pflichtaufgabe in Saarlouis erfüllt

Mit einem Doppelerfolg (7:4 und 10:2) am Sonntag bei den Saarlouis festigen die München-Haar Disciples weiter ihren zweiten Tabellenplatz in der 1. Baseball Bundesliga. Wieder einmal entpuppten sich die Neuzugänge Thomas und Bollinger als Erfolgsgaranten.

 

Spiel 1: Disciples Offensive im Schneckentempo zum Sieg – 7:4

Anlässig der Ergebnisse aus den ersten drei Spieltagen erwarteten alle Disciples Fans wohl eine klare Geschichte, wurden aber letztendlich enttäuscht. Der Aufsteiger aus Saarlouis, angeführt von Pitcher Peter Mick, spielte lange Zeit Kopf auf mit den Gästen aus München. Erst im dritten Inning kam durch einen Schlag von Christoph Ziegler Bewegung auf die Anzeigetafel – 2:0. Im vierten Inning gelangen den Disciples dann durch eine kleine Schwächephase von Mick vier weitere Runs. Danach blieb es aber wieder ruhig auf der Anzeigetafel. „Wir haben uns mal wieder zu früh zurückgelehnt. Das darf uns nicht passieren“, so Head Coach Don Freeman. Denn die Hornissen gaben noch nicht auf und verkürzten im 6. Inning auf 6:2 und beendeten Kevin Trisl’s Arbeitstag, der wieder mit einer konstanten Leistung glänzte. Sein Nachfolger Lukas Steinlein musste nur im 9. Inning noch zwei weitere Runs zum 7:4 abgeben, welche die Hornets schon fast wieder etwas Hoffnung machten. Am Ende war es aber nur Ergebniskosmetik und die Disciples gewannen mit einer soliden, aber bei weitem nicht dominanten Leistung. „Am Ende zählt der Sieg, das ist alles was für uns zählt“, so Sportdirektor Chris Howard.

 

Spiel 2: Bollinger zu stark für Hornissen – 10:2

Ins zweite Spiel des Tages zeigten sich die „Jünger“ deutlich besser ausgelegt. Hinter dem Rücken von Ryan Bollinger, der den gegnerischen Schlagleuten wieder einmal kaum eine Chance ließ, konnte sich die Offensive in Ruhe an die Arbeit machen. Mit jeweils einem Run im ersten und zweiten Durchgang setzten die Münchner früh im Spiel ein Ausrufezeichen gegen den neuen Import-Pitcher der Saarländer, Carlos Aponte. „Wir sind von Anfang an deutlich konzentrierter an die Sache herangegangen. Das hat mir gut gefallen“, so Don Freeman. Der Durchbruch gelang aber erst im 7. Inning, als die Disciples mit 7:0 für die Vorentscheidung sorgten. Aponte’s Nachfolger Rudolf Fries konnte die Disciples auch nicht stoppen und musste drei weitere Runs zulassen, unter anderem durch einen Homerun von Silvan Zacek. Für Ryan Bollinger war nach acht gepitchten Innings bei nur 87 Pitches und satten 15 Strikeouts Schluss. Für ihn übernahm Nate Thomas, der am Ende noch zwei Runs der Hausherren zuließ.

 

„Das waren zwei wichtige Siege im Saarland. Die nächsten Wochen werden aber erst wirklich zeigen, wie viel unser Tabellenplatz wert ist“, zeigt sich Freeman glücklich über die zwei Siege und blickt nach vorne auf die Partien gegen den amtierenden Meister Mainz am kommenden Wochenende in München-Haar.


«
»